Die Chapel - ein Stadtteilzentrum für die Südstadt?

Ein wesentlicher Meilenstein bei der Planung der Nachnutzung der Konversionsflächen war die Verabschiedung des Masterplans. Dort wurde für die ehemalige Militärkirche - die Chapel - eine sozio-kulturelle Nutzung festgeschrieben. Die Chapel gehört zu den unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden und ist mittlerweile in den Besitz der Stadt Heidelberg übergehen.

Planungsdialog begonnen!

 

Im Sommer 2015 hat die Stadt Heidelberg ein Planungskonzept entwickelt, mit dem in drei Workshops ein Betreiber- und Nutzungskonzept für die Chapel entwickelt werden soll. Eingeladen waren zu diesen Workshops Vertreter der im Bezirksbeirat der Südstadt vertretenen Parteien, der Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt e.V., Repräsentanten der Kirchen, Schulen und des Einzelhandels, Sportvereine sowie der Verein form AD e.V., der mit dem Konzept "Kolloborator"bereits ein Konzept für die Chapel vorgelegt hatte.

Mittlerweile sind zwei der drei Workshops durchgeführt worden. Die Vereine Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt e.V., der Caritas-Verband Heidelberg e.V., der Verein formAD e.V. und der effata Eine-Welt-Kreis e.V. haben ein gemeinsames Committment-Papier vorgelegt, mit dem sie die Bereitschaft erklären, gemeinsam einen Trägerverein zu gründen und künftig die Chapel zu einem Bürgerzentrum entwickeln zu wollen.

Beim dritten Workshop am 12. April soll das fertige Betreiber- und Nutzungskonzept vorgestellt werden.