Führungen über den Bergfriedhof

Bildnachweis: Stadt Heidelberg

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Ausflug in die Stadtgeschichte: Führungen über den Bergfriedhof

Die wichtigsten Kapitel der Heidelberger Stadtgeschichte kennen lernen und dabei entlang schön bepflanzter Wege und Pfade am Berghang spazieren: Das ist bei einer Führung auf dem Heidelberger Bergfriedhof möglich. Dabei erfahren die Teilnehmenden nicht nur viel über die Geschichte Heidelbergs und des Friedhofes, sondern auch über die berühmten Persönlichkeiten, die dort ihre letzte Ruhe gefunden haben. Regelmäßig laden Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung der Stadt Heidelberg Interessierte zu geführten Rundgängen ein.

Treffpunkt ist jeweils um 16.00 Uhr das Krematorium, Rohrbacher Straße 115.

Die Rundgänge sind kostenfrei und dauern rund eineinhalb bis zwei Stunden. 

Die Spaziergänge finden immer dienstags bei gutem Wetter statt, im Jahr 2017 zu folgenden Terminen:

Dienstag, 16. Mai

Dienstag, 20. Juni

Dienstag, 18. Juli

Dienstag, 12. September

Dienstag, 10. Oktober

 

Bergfriedhof als erster kommunaler Friedhof

Der Bergfriedhof ist mit rund 15 Hektar Fläche der größte Friedhof in Heidelberg und der näheren Umgebung. 1844 als „Neuer Friedhof an der Steige“ eröffnet, wurde er immer wieder erweitert, bis er im Jahr 1952 seine heutige Ausdehnung erreichte. Auf dem Friedhof sind zahlreiche bekannte Heidelberger Persönlichkeiten, wie etwa Reichspräsident Friedrich Ebert, der Wissenschaftler Carl Bosch, die Dichterin Hilde Domin und die Frauenrechtlerin Marie Baum bestattet. Der Friedhof bietet eine variantenreiche und üppige Pflanzenwelt. 20 Kilometer Wegenetz Wer nach der Führung noch nicht genug hat oder den Friedhof lieber alleine erkunden möchte, dem stehen 20 Kilometer Wegenetz zur Verfügung. Die Pfade, die zumeist am Berghang liegen, ziehen sich durch den ganzen Friedhof. An den Eingängen und an allen wichtigen Wegkreuzungen weisen farbige Übersichtstafeln den Weg. Ein von der Friedhofsverwaltung aufgelegtes Faltblatt hilft zusätzlich bei der Orientierung auf den vier Rundwegen.

Ergänzend: Weitere Informationen zum Bergfriedhof gibt es unter www.heidelberg.de.